Philharmonia Orchestra | Esa-Pekka Salonen

Philharmonia Orchestra | Esa-Pekka Salonen

81   0   2   0   0   0
Kommentare (0)
Veranstalter bewerten
Kalender
Philharmonia Orchestra | Esa-Pekka Salonen

Konzerte, Events, Partys, Medien, Kultur

Details

Adresse
Elbphilharmonie Hamburg, Platz der Deutschen Einheit 1, 20457, Hamburg, Germany

Datum

Datum
25 September, 2017
Start
20.00
Ende
22.00

Philharmonia Orchestra | Esa-Pekka Salonen

Das Philharmonia Orchestra aus London ist ein Ensemble der Superlative: Einst geformt von Herbert von Karajan, hat es sein Profil über Jahrzehnte geschärft und ist heute eines der gefragtesten Orchester weltweit. Dabei geht sein Repertoire weit über den üblichen Kanon hinaus: Die Einspielung von Filmmusiken und Game-Soundtracks gehört ebenso zum Portfolio wie das Engagement in MusicLabs, die klassischen Orchestern digitale Vernetzungsmöglichkeiten näherbringen.

Dirigent Esa-Pekka Salonen verbindet mit dem Orchester eine jahrzehntelange Zusammenarbeit sowie eine stetig gewachsene Harmonie. So cross-disziplinär wie sein Ensemble arbeitet auch der Violinist Pekka Kuusisto, der mit Jazz und elektronischen Instrumenten experimentiert.

Das Programm ihre Gastspiels in der Elbphilharmonie zieht einen großen Bogen, der von dem Lichtstück »Lumière et pesanteur« über Prokofjews augenzwinkerndes Violinkonzert zu den weiten Klanglandschaften der Sinfonien von Jean Sibelius reicht. ___

The London-based Philharmonia Orchestra is an ensemble of outstanding quality. Formed by Herbert von Karajan in its early years, it has sharpened its profile over the decades. Today it is one of the most sought after orchestras worldwide. Its repertoire goes far beyond the standard canons. Recording film music and game soundtracks are just as much part of its portfolio as its involvement in music education projects and digital innovations.

Principal conductor Esa-Pekka Salonen’s association with the orchestra encompasses decades of close work and a continuously growing harmony. Just like Salonen’s ensemble, violinist Pekka Kuusisto explores cross-disciplinary projects and experiments with jazz and electronic instruments.

The programme of their guest performance at the Elbphilharmonie ranges from the glowing »Lumière et pesanteur« to Prokofiev’s tongue-in-cheek violin concerto and the expansive soundscapes of Jean Sibelius’s symphonies.


Karte

Start/Ziel tauschen


Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.