Streetfight - Leinenpöbler unter der Lupe

Streetfight - Leinenpöbler unter der Lupe

106   0   2   0   0   0
Kommentare (0)
Veranstalter bewerten
Kalender
Streetfight - Leinenpöbler unter der Lupe

Unterkategorie - Rund um Dein Tier

Tierart

Datum

Datum
08 September, 2017
Start
16.00
Ende
15.00
Datum
10 September, 2017
Start
16.00
Ende
15.00

Streetfight - Leinenpöbler unter der Lupe

Oh nein!! Jetzt ist es gleich wieder soweit. Der sonst so brave Hugo hat seinen Erzfeind Blacky entdeckt und schon geht es los… Hugo hängt sich mit seinen fast 40kg voll in die Leine, er geifert, knurrt, zerrt und bellt. Frauchen Susanne kann ihren Hugo nur mit Mühe halten. Dabei hat Susanne nun echt schon einiges ausprobiert, aber aus diesem Pöbelteufelskreis kommen die beiden nicht raus. Warum?? Weil Hugo Spaß dran hat, Blacky mal so richtig die Meinung zu geigen! Weil es ihm danach super geht, wenn er mal so richtig Frust abgelassen hat und weil er Bock auf dieses soziale Happening mit Frauchen Susanne hat... Susanne hat weniger Bock auf dieses Happening und gerne würde sie gleich im Erdboden versinken, aber sie ist damit beschäftigt, nicht hinter Hugo her zu fliegen.

Sie versteht das nicht... die Leckerchen... die Superduperleberwurstleckerchen, für die Hugo sich sonst ein Bein ausreißt, interessieren ihn hier gar nicht, damit hat die Hundetrainerin doch gesagt, dass es ganz einfach ist... einfach das Leckerli vor die Nase, den Hundekopf in die eigene Richtung lenken und schwups... schon ist das Pöbeln vorbei... Leider funktioniert das so überhaupt nicht! Nicht, wenn Blacky kommt und nicht wenn andere potente Rüden den Weg von Susanne und Hugo kreuzen.

Irgendwie ist das wohl nicht das Richtige?

Kommt Ihnen die Szene bekannt vor? Über 70% aller Hundehalter, die uns im Einzeltraining aufsuchen, tun das, weil ihr Hund an der Leine pöbelt. Oft sind diese Hunde ohne Leine völlig problemlos mit anderen Hunden zu vergesellschaften, wenn auch nicht immer.

Nicht selten haben Hundehalter mit pöbelnden Hunden schon viel ausprobiert, oft sogar mit genau dem gegenteiligen Erfolg, nämlich dem, dass das Verhalten des Hundes schlimmer wurde.

Und nicht selten ist den betroffenen Hundehaltern die Aufmerksamkeit der Nachbarn, Bekannten, Verwandten, Besserwissern und anderen Hundehaltern gewiss.. genau das brauchte man gerade noch oder?

In diesem Seminar wollen wir verstehen, WARUM Hunde die pöbeln sich so verhalten und was man wirklich und effektiv dagegen tun kann. Ihr sollt hier im Alltag umsetzbare Lösungsvorschläge für das Training mit Euren Hunden mitbekommen. Alle Teilnehmer an diesem Seminar, egal ob aktiv oder passiv können im Anschluss an dieses Seminar mit mir Termine für vergünstigte Einzeltrainings absprechen, um die Problematik nochmal ganz individuell angehen zu können.

DETAILS

Beginn: Freitag, 08.09.2017 um 16.00Uhr

Ende: Sonntag, 10.09.2017 ca. um 15.00/ 15.30Uhr

Veranstaltungsort: Ist abhängig von der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Raum Holle/ Hildesheim.

Theorie: Wir klären das mögliche WARUM für Leinenaggression Sichtung & Auswertung der Videos Trainingsmöglichkeiten mit leinenaggressiven Hunden

Praxis: Aufzeichnung der Videos Training mit den Hunden

Wichtige Infos zu diesem Seminar: Hunde der aktiven Teilnehmer dürfen mitgebracht werden. Hunde der passiven Teilnehmer dürfen nach Absprache mitgebracht werden.

Alle Hunde mit "Special Effects" sind willkommen. Maulkörbe finden wir unglaublich cool und sinnvoll. Nicht nur weil sie toll aussehen, sondern auch im Hinblick auf die Gesundheit aller Beteiligten.

Teilnehmer: Max. 30 Teilnehmer/ davon 10 Aktive mit Hund Min. 10 Teilnehmer (bei weniger Anmeldungen findet das Seminar nicht statt und wird ggf. auch kurzfristig abgesagt, bereits gezahlte Beträge werden dann natürlich zurück erstattet)

Kosten: Aktive Teilnehmer:

190,-Euro 150,-Euro für Clubmitglieder 50,-Euro für Trainer/innen 25,-Euro für Hundetrainerazubis

Passive Teilnehmer:

75,-Euro 50,-Euro für Clubmitglieder 20,-Euro für Trainer/innen 0,-Euro für Hundetrainerazubis

Ablauf: Freitag: Die aktiven Teilnehmer treffen sich am Freitag um 16.00Uhr an einem vorher abgesprochenen Ort mit mir wir machen von verschiedenen Situationen Videoaufzeichnung. Außerdem werden die aktiven Teilnehmer schon vorab von mir einen Fragebogen zum Verhalten ihres Hundes bekommen, den ich vorher ausgefüllt zurück benötige.

Samstag: Einlass um 9.45Uhr. Theoretischer Input zu Gründen für Leinenaggression. Mittagspause von 14.00 – ca. 15.00Uhr. Sichtung der Videos und der Fragebögen und Besprechung der Gründe für das Verhalten.

Sonntag: Einlass um 9.45Uhr. Weitere Sichtung der Videos und der Fragebögen und Besprechung der Gründe für das Verhalten. Erarbeitung von praktischen Lösungsansätzen.

Referent/en: Jennifer Gutmann




Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.