Willi Schmidt: Das Lindenhaus

209   0   2   0   0   0
Kommentare (0)
Veranstalter bewerten
Kalender

Konzerte, Events, Partys, Medien, Kultur

Details

Adresse
Waggonhalle Marburg, Rudolf-Bultmann-Straße 2a, 35039, Marburg an der Lahn, Germany

Datum

Datum
30 November, 2017
Start
20.00
Ende
22.00

Willi Schmidt: Das Lindenhaus

Aurorenlesung mit Klavierbegleitung

In einer Autorenlesung stellt Willi Schmidt seinen neuen Roman „Das Lindenhaus“, vor. Begleitet wird er dabei am Klavier von Karen Jahn.

Der Roman: Paul erinnert sich an das "Lindenhaus", ein alternatives Tagungshaus, wo er bei einer Reise Anfang der 1990er Jahre das Mädchen Katrin kennen lernt, das sich nach einer Theaterfigur von Frank Wedekind "Lulu" nennt. Sie wird Pauls große Liebe. Als er nach seiner ersten Begegnung mit Lulu später in das Lindenhaus zurückkehrt, um sie wieder zu sehen, ist diese mit ihrer Freundin Jenny verschwunden.

Viele Jahre später, in der Gegenwart, nimmt Lulu wieder Kontakt zu Paul auf, der sich inzwischen als politisch engagierter Journalist einen Namen gemacht hat und ihre Liebe erwacht aufs Neue. Sie fahren gemeinsam in das mittlerweile leer stehende "Lindenhaus". Lulu hat sich politisch radikalisiert und ist untergetaucht, sucht dabei Pauls Hilfe. In einer Nacht im "Lindenhaus" erzählen sie sich ihr Leben, wozu auch traumatische Erlebnisse aus Lulus Vergangenheit gehören, bis sich am anderen Tag die Lage dramatisch zuspitzt…

So brüchig wie die Liebe ist auch die Form des Romans; so sind Gedichte, Film- und Theaterdialoge sowie politische Kolumnen eingearbeitet, welche den gesellschaftlichen Hintergrund der 90er Jahre bis in die Gegenwart beschreiben.

Das Buch ist für 16,50 Euro im Buchhandel erhältlich.

Der Autor: Willi Schmidt ist seit der Gründung des Theaters und Kulturzentrums "Waggonhalle" in Marburg in den 1990er Jahren hauptberuflich Mitbetreiber des Theaters. Dort ist er u. a. tätig als Schauspieler, Regisseur und Autor. Im Laufe der Jahre wurden dort insgesamt 15 Theaterstücke von Willi Schmidt uraufgeführt sowie zum Teil an anderen Theatern gezeigt.

Neben der Tätigkeit am Theater hatte er Prosa-Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften sowie folgende Buchveröffentlichungen von Romanen: "Zerbrochene Zeit", 1999; "Aus der Tiefe der Hölle", 2007, "In die neue Welt", 2013. Weitere Veröffentlichungen in verschiedenen Verlagen: "Festhalten was nicht festzuhalten ist", Gedichte, 2016; "Hotel zur langen Dämmerung", Theaterstück, 2017.

Eintritt frei


Karte

Start/Ziel tauschen


Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.